Attika, Athen, Saronische Inseln

Medina Tipps für Attika & die Saronischen Inseln

Griechenland entdecken an 365 Tagen im Jahr mit unseren Kombinationsvorschlägen:
- Verbinden Sie Athen mit den Schönheiten von Attika oder mit Kultur und Natur auf Peloponnes
- Lernen Sie die Inseln des saronischen Golfs kennen
- Kombinieren Sie Athen mit den Kykladen
- Entdecken Sie Griechenland in einer individuellen Zusammenstellung mit einer Mietwagenrundreise das Festland.

Sehenswertes:

Athen: Akropolis und Plaka, Akropolis-Museum (neu und weltweit einzigartig) sowie die Museen der Metropole

Attika: Sonnenuntergang am Kap Sounion

Anreisemöglichkeiten:

Athen wird täglich das ganze Jahr über von vielen Flughäfen angeflogen.


Athen

In der Hauptstadt mit fast fünf Millionen Einwohnern gehen Byzanz und Antike, Klassizismus und visionäre Architektur einen phantastischen Dialog miteinander ein. Athen gilt als die Wiege der abendländischen Demokratie und Kultur.

Attika

Eine lichtverwöhnte Küstenstraße führt aus Athen an den Rand Attikas und nach Kap Sounion. Auf dieser nach dem Sonnengott benannten Route der Apollon-Küste reihen sich modern ausgestattete Strandanlagen wie Glyfada, Voula, Vouliagmeni, Varkiza oder Lagonissi.

Insel Ägina

Die Dreiecksinsel, mit 85 km² die größte im Saronischen Golf und nah bei Athen, hat etwas von einem Stadtteil der Metropole. Sie ist Ausflugsziel Nummer eins, zeigt alten Charme und moderne Geste.

Insel Poros

Boote bringen zu den versteckt gelegenen, sandigen Badestränden, wo man alle Arten von Wassersport treiben oder einfach nur ausspannen kann. Spuren des Altertums finden sich bei den Ruinen des Poseidontempels und der antiken Siedlung Kalauria.

Insel Hydra

Hydra ist ein Tummelplatz zwischen historischer Eleganz und neuem Schick. Wer einmal in die schmale Hafenbucht eingelaufen ist, wird den grandiosen Anblick nicht mehr vergessen, von dem schon Henry Miller schrieb, er sei „ein tiefer Traum“.

MedinaReisen GmbH Banner